Hallo und herzlich Willkommen

Wo Ihr euch schon mal hierher verirrt habt, kann ich euch eigentlich auch mal was über mich erzählen!

Tja erstmal die Basics: Ich heiße David und erblickte am 20.8.1975 das Licht dieser schönen Welt. In den vergangenen 24 Jahren bin ich dank Buttermilch und Haribo 1,96 Meter groß und 85 Kilo schwer geworden.
Nun gut was hab ich also erlebt? Bis zu meinem 5. Lebensjahr habe ich im ruhigen und beschaulichen Mondorf gewohnt nur um anschließend ins noch ruhigere und noch beschaulichere Meckenheim umzuziehen. Nach Kindergarten und Grundschule eiferte ich meinen beiden älteren Schwestern nach und versuchte mich am Konrad-Adenauer-Gymnasium zu Meckenheim. Während dieser Zeit hatte ich dann auch das Vergnügen meinen ersten Kuß zu erleben (bis heute eine meiner Lieblingsbeschäftigungen) und meine erste Liebe kennenzulernen (Andrea, falls Du dies hier liest, sei herzlichst gegrüßt).


Meine 10. Klasse :-)

Meckenheim im Netz!

 

 

Melbourne City Search

Patterson River
Secondary College

Doch irgendwann wird selbst ein so ungemein spannender Ort wie Meckenheim langweilig. Daher brach ich 1992 auf um als Austauschschüler ein Stückchen der Welt zu erkunden. Also nach Amerika wollten ja alle, mich zog es etwas weiter in den Süden, genauer nach Australien. Dort verbrachte ich ein wundervolles Jahr bei der Familie Rhodes in Melbourne, Victoria. Nachdem ich deren anfängliche Verkupplugsversuche mit den Mädels aus der Nachbarschaft erfolgreich überstanden hatte bekam ich sogar noch eine Menge von Land und Leuten zu sehen.

 

Als ich schließlich 1993 rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien nach Deutschland zurückkehrte hatte ich Australien für immer in mein Herz geschlossen. Aber das Leben ging weiter und so absolvierte ich noch die letzten beiden Jahre Schule, nur um mich am 1.7.1995 beim Deutschen Wehrsportkindergarten e.V. (auch spöttisch Bundeswehr genannt) in Koblenz wiederzufinden. Nach einer steilen Laufbahn bis zum Obergefreiten hatte ich auch die Fahrbereitschaft und meinen Wehrdienst hinter mir gelassen.

 

Uni Bonn im Netz

 

Im Sommer 1996 kam ich nach Bonn um dort mein Jurastudium zu beginnen, und da die Fahrerei von Meckenheim aus auf Dauer echt nervig war zog ich im August 1997 in mein trautes Heim in Beuel.

To be continued...